Menschen

Marco Triacca

marco triacca
1980, Ingenieur-Agronom

Die Liebe zum Rebberg und die Weinkultur wurden Marco Triacca in die Wiege gelegt. Marco wird in Poschiavo (Schweiz) geboren und wächst in der Welt des Weines auf. Seine Eltern Domenico und Elisa vermitteln ihm jene Werte, die später die Grundlage für seinen beruflichen Werdegang bilden. Im Jahr 2006 schliesst er sein Studium der Agrarwissenschaft an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich ab. Es folgt ein Masterstudium in Weinbau und Önologie in Montpellier und Bordeaux, das er 2008 erfolgreich beendet.
Bevor jedoch sein Entscheid heranreift, im Veltlin den Weinbaubetrieb La Perla zu gründen (2009), erweitert Marco Triacca seine fachlichen und betrieblichen Kenntnisse durch weitere Studien, Forschungsarbeiten und praktische Tätigkeiten im Weinberg. Zu seiner Laufbahn gehören Studienaufenthalte an der Forschungsanstalt Agroscope Changins-Wädenswil (Schweiz) und dem Agrarinstitut von San Michele all'Adige, aber auch Tätigkeiten in den Weingärten und Kellereien der Weingüter Ceretto (Alba, 2008) und Quadra (Franciacorta, 2007).

Studium, Beruf und die grosse Leidenschaft für Weinbau und Önologie sind bei Marco Triacca verknüpft mit der engen Beziehung zum Veltlin und Valposchiavo – unabhängig von den Grenzen, die es für ihn in kultureller und beruflicher Hinsicht nicht gibt.

Auch deshalb hat er bis Anfang 2012 neben der unternehmerischen Tätigkeit auf seinem Weingut La Perla an einem Projekt der Ingenieurschule Changins in Nyon (Schweiz) mitgewirkt.

« zurück